dragonquest.at Backup

Dragon Quest V im Detail: Das ist die Monster-Monsterparty!

18 Feb 2009

Monsterparty ... eieieiIn unserem heutigen Detailbericht zu Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut betrachten wir eines der Hauptfeatures in diesem Titel, das sogar zu einem eigenen Spin-Off geführt hat. Dragon Quest V ist ganz im Gegensatz zum Vorgänger sehr auf einen Charakter allein und dessen Leben konzentriert. Das bedeutet leider auch, dass man eine gewisse Zeit lang im Spiel alleine herumreist und die Mitstreiter oft kommen und gehen. Damit man allerdings die Kämpfe nicht ganz allein bestreiten muss, gibt es die Möglichkeit herumstreunende Monster zur Kampftruppe hinzuzufügen. Kommt euch das bekannt vor? Genau! Aus diesem Prinzip (welches schon in einer anderen RPG Reihe zuvor sehr ausgiebig verwendet wurde) entstand die bis heute unglaublich beliebte Dragon Quest Monsters Reihe. Wie funktioniert das Ganze? In der zweiten Generation trifft man auf Monty, den Meister der Monster. Er erzählt euch, dass ihr mit einem Pferdegespann die Möglichkeit habt, Monster im Kampf zu überzeugen, dass sie sich euch anschließen. Das war's im Grund auch schon. Kauft euch ein Pferdegespann, und geht raus kämpfen. Wenn sich ein Monster rekrutieren lässt, braucht ihr nur ein wenig Glück, um nach dem Kampf eins anheuern zu können. Von den insgesamt 210 Monstern lassen sich 71 Monsterarten anwerben. Von jeder Art können maximal drei Monster angeworben werden. Hat das Monster nicht mehr im Pferdegespann Platz, passt Monty darauf auf. Es gibt leider keine fixen Kriterien beim Anwerben, allerdings motiviert die Möglichkeit, dass sich ein Monster nach dem Kampf der Truppe anschließt genug, um auch nebenher genug zu kämpfen um immer einen passenden Level zu haben. Und wie es sich für eine ordentliche Spielbalance gehört, haben die Entwickler darauf geachtet, dass man nicht unbedingt auf das Anwerben und Trainieren der Monster angewiesen ist: Man hat durch die vielen Arten genug Spielraum für verschiedene Strategien, was den Kampftechnikern gefallen dürfte -- Und wer damit nichts anfangen kann, bekommt bald genug im Spiel wieder die Möglichkeit, mit menschlichen Mitstreitern zu reisen, und eine klassische Dragon Quest Party in den Kampf zu führen. Nichtsdestotrotz: Das Anwerben der verschiedenen Monster mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften übt einen unglaublichen Reiz aus! Übrigens gibt es im Remake eine Menge an Bonusmonster, die nicht auf den normalen Weg rekrutiert werden. Seid gespannt, mit welchen Exokten ihr durch dei Welt streifen dürft.