dragonquest.at Backup

Dragon Quest Wars

16 Jun 2009

Dragon Quest Wars Logo
Entwickler Intelligent Systems
Publisher Square Enix
System Nintendo DSi (Download)
Release JPN: 24.6.2009
USA: Oktober 2009
EUR: Oktober 2009
Dragon Quest Wars ist ein Strategie-Spin Off, der von Intelligent Systems entwickelt wurde, die unter anderem durch Serien wie Fire Emblem, Advanced Wars und einige der älteren NES Klassiker bekannt wurden. Das Spiel erscheint exklusiv für Nintendos DSi und ist ausschließlich über das Downloadportal zu beziehen. Der Preis belauft sich auf 500 Nintendopunkte (ca. 5 Euro).

Gameplay

Man erstellt ein Team aus vier Monstern, wobei man zwischen sechs verschiedenen Monstertypen wählen kann. Bei den Monstertypen handelt es sich um Schleim, Doktorschleim, Hammerkauz, Golem, Chimäre und Drako, die alle über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Nachdem man seine Aufstellung und die Reihenfolge der Mitstreiter bestimmt hat, darf man die Viecher auf dem Raster des Spielfelds platzieren. Das Spiel hat sechs verschiedene Karten, wobei die meisten eine Größe von 9×9 Feldern aufweisen. Haben alle Monster ihren Platz gefunden, dürfen die einzelnen Mitspieler nacheinander das Monster, welches grad an der Reihe ist, bewegen und/oder mit ihnen angreifen. Ziel des Spiels ist dabei ganz einfach: Sämtliche Monster der gegnerischen Mannschaft besiegen.

Spielmodi und Multiplayer

Im Survival Mode kämpfen bis zu vier Spieler gleichzeitig auf dem Feld, was für ziemlich angefüllte Karten sorgt. Etwas gediegener geht es im Taiman Mode zu, wo nur zwei Teams gegeneinander antreten können. Der Spieler hat die Möglichkeit, im Einspielermodus gegen bis zu 3 Computergegner anzutreten. Auch gibt's die Möglichkeit, über Nintendos kostenlosen WiFi Online-Playing Service gegen Bekannte via Internet zu kämpfen. Ob es wie in DQM: Joker ein Ranking gibt, ist noch nicht bekannt. Lokale Mehrspielermöglichkeiten gibt es ebenfalls. Allerdings nicht wie beim DS üblich via lokalem Download auf ein DS Gerät in der Nähe, sondern ganz klassisch, wie man es aus der Zeit vor Netzwerkverbindungen gewohnt war: Durch Herumreichen des Geräts!