dragonquest.at Backup

Dragon Quest IX: Details zu Rikkas Funktion

12 Feb 2009

Die Rosahaarige besucht euch in eurer HerbergeVor ca. 2 Wochen berichteten wir über Rikkas Funktion in Dragon Quest IX: Sie wird -- ähnlich wie Hank Hoffman Jr.s Pionierstadt in Dragon Quest IV -- eine Herberge für andere Dragon Quest Spieler einrichten. Ihr könnt dann eurem Helden eine Botschaft mitgeben und ihn in die Herberge eurer Freunde einziehen lassen. Nun sind ein paar Details zu diesem System bekanntgeworden, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Folgende Optionen gibt es, wenn ihr eure Figur zur Reise vorbereitet. Den Wohnort: Dabei sind nicht Städte und Orte in der Dragon Quest Welt gemeint, sondern reale Plätze in Japan. Den Geburtstag, der wohl selbsterklärend sein dürfte. Dann kann man noch einen Titel auswählen. Dabei gibt es insgesamt 6 Seiten mit vorgefertigten Titel, die von Schüler, Angestellten, Forscher über Poet, Künstler, Krankenschwester bis hin zum bösen Diener der Finsternis gehen. Dann geht's noch zur Nachricht selbst: Man kann eine Botschaft eingeben, die zumindest in der japanischen Fassung bis zu zwei Textboxen umfassen darf. Außerdem kann man eine Art Sprachstil mitgeben. In diesem Stil wird die Figur gestikulieren und diese Botschaft präsentieren. Auch hier hat man eine breite Palette: ernst, machohaft, fröhlich oder den übertrieben Glücklichen. Für die ganzen Finsteren da draussen darf man sich auch wie der Herrscher des Bösen aufführen. So weit so gut. Jetzt braucht man rein theoretisch nur noch eine Menge Freunde, die ebenfalls Dragon Quest IX besitzen und somit die eigene Herberge füllen. Das klappt in Japan, aber ich schätze mal, dass es hierzulande eher weniger gut funktionieren wird. Gemunkelt wird allerdings, dass man solche Herbergsbesuche auch über WiFi -- Nintendos Internet-Dienst -- abwickeln kann. Wäre für unsere Gegenden durchaus praktisch!