dragonquest.at Backup

Das schwierigste Dragon Quest seit langem?

06 Jul 2009

PazuzuYuji Horii ist in den letzten Tagen sehr gesprächig, wenn es um sein neuestes Kind Dragon Quest IX geht, was natürlich am nahenden Release liegt. Heute hat er einen kleinen Kommentar zum Schwierigkeitsgrad des Spiels losgelassen. Er sprach, dass sie Dragon Quest IX sehr schwer gestaltet haben. Tatsächlich soll es laut Horii schwieriger als jedes andere Dragon Quest zuvor sein, und die Gegner sind auch nicht ohne. Sie haben unter anderem die Bosse ordentlich gestärkt. Zum einen erfreut mich das natürlich. Dragon Quest war im Grunde nie ein schwieriges Spiel, die ersten Minuten können zäh sein, aber wenn man einmal den Kniff raushat, kann man schön durch den Rest des Abenteuers watscheln, ohne groß in Bedrängnis zu kommen. Auf der anderen Seite hat Yuji Horii immer von seiner Reihe in den höchsten Tönen gesprochen, wenn er es als Spiel für Einsteiger bezeichnet hat. Das ist es auch, wenn man nicht zuvor ein dutzend anderer Rollenspiele gespielt hat. In Dragon Quest wird man einfach drauf losgelassen, kann selbst seine Erfahrungen sammeln und merkt schnell, ob man noch Training benötigt, oder nicht. Dieses freie Erlebnis kann dafür sorgen, dass man schnell und einfach sich ins Spiel findet. Dass es zusätzlich kein richtiges Game Over gibt, verstärkt die Sache noch. Interessant ist, ob der Schwierigkeitsgrad zu Beginn immer noch der gleiche wie früher sein wird. Dem Balancing wär es zu wünschen, denn das wurde meiner Meinung nach in den letzten Titeln beinah' perfektioniert. Wie schwer Dragon Quest IX dann wirklich sein wird, erleben wir spätestens, wenn die ersten Leute ihren Bericht abliefern. Und immer eins bewusst sein: Mit ausreichend Training fällt jeder Boss früher oder später ;) Quelle: Kotaku