dragonquest.at Backup

Dragon Quest VI: Wireless Minispiel

07 Dec 2009

TraumweltDie Dragon Quest Remakes der Zenithiareihe, die ja alle auf Nintendos aktuellem Handheld erscheinen, haben ja eine gewisse Unart nette Sammelminispiele zu adaptieren und auf die "lokale Wireless"-Fähigkeit des Nintendo DS auszulegen. So konnte man die Immigrantenstadt, die aus Dragon Quest VII bekannt war im Dragon Quest IV Remake nicht mehr alleine spielen, sondern benötigte einen großen Raum mit vielen Menschen, die auch Dragon Quest IV auf ihrem DS haben. Das gehört in Japan ja zum Lifestyle, ist aber hierzulande noch nicht ganz so verbreitet und wird es wohl auch nicht in absehbarer Zeit werden. Bei Dragon Quest V konnte man mit dem Exotica-Net seltene Gegenstände austauschen, und auch Dragon Quest VI wird so ein Feature haben: Ähnlich wie in der Pionierstadt aus Dragon Quest IV kann man Charaktere erstellen, die insgesamt 70 Formen annehmen können. Allerdings bekommen diese keine Nachricht verpasst und werden in eine Hütte gesteckt. Nein, sie werden stattdessen in ein Traumland geschickt. Auch da kann man unter 64 verschiedenen Traumebenen auswählen. Womöglich darf man auch ihnen eine mehrzeilige Botschaft mitgeben und sich da geistig verausgaben, allerdings werden vermutlich europäische Spieler nur ihre eigenen Träumer erleben. Außer Dragon Quest VI wird der Renner auf dem Schulhof. Japan steht anscheinend total auf dieses "Dating per Dragon Quest", so gibt's auch in Dragon Quest IX ein Feature (Ruikkas Herberge), das echt gut bei den 4 Millionen Spielern anzukommen scheint. Dann freuen wir uns mal drauf, nicht?