dragonquest.at Backup

Eltona, die Heimat der Elfen

15 Oct 2011

Square Enix hat neue Infos und Screenshots zu DQX online gestellt. Diesmal handelt es sich um die Elfen und deren Heimat namens Eltona.

In der Mythologie und der Literatur waren die Elfen ursprünglich Lichtgestalten oder Naturgeister.  In der modernen Fantasywelt werden sie allerdings nach Tolkiens beschreibung nachempfunden. Diese sogenannten "Tolkianischen" Elben, die nun ein menschenähnliches Erscheinungsbild haben, sieht man oft in Rollenspielen und Filmen.

In der Dragon Quest-Reihe, genauer gesagt in DQIV, ist man denen auch über den Weg gelaufen. Dort waren es Rose (orig. Rosa) und Psaro (orig. Saro).

In dichten Wäldern und grünem Grassland fühlen sich die Elfen am wohlsten. Genau das ist in Eltona nicht anders. Kleine Dörfer und Städte wurden dort erbaut. Die Gebäude bestehen überwiegend aus Holz und Pagoden, wodurch das Ganze einen kleinen asiatischen Touch bekommt.

Die Elfen legen einen großen Wert auf Tradition und haben einen großen Respekt vor der Natur. Damit die nächste Generation nicht vergisst wer sie sind, wurde dies in vielen Büchern niedergeschrieben. Dadurch wurden riesige Bibliotheken errichtet, die auch ein besonderes Merkmal der Städte sind.

Den Infos zufolge, sollen die Städte sehr groß sein. Auch viele NPC-Charaktere sollen die Stadt bewohnen, die einem wichtige Informationen liefern.

Alle ansprechbaren NPC's haben einen Symbol über dem Kopf. Falls er was wichtiges zu erzählen hat, färbt es sich weiß und wenn Quests vorhanden sind, pink.

Um sie besser von den normalen Spielern unterscheiden zu können, wurden die NPC's mit blauen Namen versehen.

Weitere Screenshots könnt ihr euch im DQX-Thread anschauen.